Inhalt

Ausbildung

Ansprechpartner

Borgmann, Ulrich

Telefon: 0 20 64 / 60 60-110

Feuerwache

Hünxer Straße 300
46537 Dinslaken

Die Ausbildung zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann ist der Start ins Feuerwehrleben. Ob ehrenamtlich oder hauptberuflich, es muss viel Zeit in die Aus- und Fortbildung investiert werden.

Der ehrenamtliche Feuerwehrmann (SB) durchläuft auf Stadtebene eine Truppmann- Ausbildung um dann weiter zu Atemschutzgeräteträger, Funker und Truppführer auf Kreisebene ausgebildet zu werden. Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits zu den normalen Übungsdiensten mehr als 275 Stunden Ausbildung in seiner Freizeit, zum Dienst am Nächsten, abgeleistet.

Der hauptamtliche Feuerwehrmann (SB) hat zum Zeitpunkt seiner Einstellung zum Brandmeisteranwärter eine Berufsausbildung in einem der Feuerwehr dienlichen Beruf absolviert. Dann geht es in die Feuerwehrgrundausbildung (Dauer 18 Monate) die mit einer Laufbahnprüfung beendet wird. Diese Ausbildung findet bei den umliegenden Berufsfeuerwehren (z.B. Oberhausen, Düsseldorf, Krefeld) statt.

Führungskräfte der ehren- und hauptamtlichen Kräfte werden am Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen aus- und fortgebildet.

Da die Feuerwehr Dinslaken auch im Auftrag des Kreises Wesel den Rettungsdienst mit einer Lehrrettungswache unterhält, ist auch ein großer Teil an medizinischer Ausbildung notwendig. Die Ausbildung zum Rettungssanitäter ist Bestandteil der Feuerwehrgrundausbildung. Notfallsanitäter werden in verschiedenen Rettungsdienstschulen in NRW ausgebildet. Eigene Lehrrettungsassistenten, Praxisanleiter, Ärzte und externe Dozenten ermöglichen eine fundierte interne Fortbildung des Personals.

Die Feuerwehr Dinslaken bildet aber auch über die Stadtgrenze hinaus aus. Atemschutzgeräteträger und Funker werden für den Kreis Wesel in Dinslaken ausgebildet. Truppführer des Kreises Wesel erhalten hier ihre Fortbildung. Die Ausbildung zum Drehleitermaschinist und der Absturzsicherung rundet das Ausbildungsangebot ab.

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote.